Roberts aktueller Brief

Jeden Monat neu werden hier die aktuellen Briefe und Botschaften von Robert an die Leser zur Verfügung gestellt.

Diese Texte können ohne gesonderte Genehmigung vervielfältigt und weitergegeben werden, ohne sie zu verändern oder zu kürzen. Bitte jedoch jeweils den Quellenhinweis angeben.

Liebe Freundin, lieber Freund,

wie geht’s dir in diesen so bewegenden Monaten? Die jetzt immer höher schwingenden Energien dieser Transformationszeit holen jetzt vieles in uns nach oben. Das sind insbesondere Gefühle wie Angst, Ohnmacht, Wut, Schuld, Neid u.a. und körperliche Empfindungen wie Enge, Druck, Spannung usw. Auch Schlafstörungen, starke Gemütsschwankungen und körperliche Symptome bis Krankheiten zeigen sich verstärkt. Unsere Energieköper müssen sich an die höheren Energien unseres Kosmos anpassen. Und wenn jemand in sich noch viel Unfrieden gespeichert hat und mit sich selbst und mit den Menschen seiner Vergangenheit noch keinen Frieden gefunden hat, sich und die anderen noch ablehnt und verurteilt, dann hält ihn dies in einer niedrigen Schwingung fest und das ist immer schwerer auszuhalten für unseren Körper und unsere Psyche.

Die Liebe und ihre ‚Ableger‘ wie Mitgefühl, Freude, Verbundenheit, Verständnis, Dankbarkeit u.v.a. sind Energien hoher Schwingung. Wut, Hass, Neid, Rache, Schuld und Scham sind sehr niedrig schwingende und uns belastende Energien des trennenden Denkens. Trennung jedoch ist eine Illusion, es herrscht im Kosmos Allverbundenheit. Wir sind Wesen aus einer Quelle und diese Quelle heißt Liebe.

Ich habe seit vielen Jahren darauf hingewiesen, dass es höchste Zeit ist, in sich selbst aufzuräumen, mit der Vergangenheit und allem bisher Ungeklärtem reinen Tisch zu machen und Ordnung, Klarheit und eine Fokussierung auf das Wesentliche herzustellen. Und dies heißt: Liebe.

Robert Betz über die Liebe