Roberts aktueller Brief

Jeden Monat neu werden hier die aktuellen Briefe und Botschaften von Robert an die Leser zur Verfügung gestellt.

Diese Texte können ohne gesonderte Genehmigung vervielfältigt und weitergegeben werden, ohne sie zu verändern oder zu kürzen. Bitte jedoch jeweils den Quellenhinweis angeben.

Liebe Freundin, lieber Freund,

wenn Menschen befragt werden, was sie sich am meisten wünschen, taucht hinter ‚Gesundheit‘ als zweites meist ‚Frieden‘ auf. Wie aber entsteht der Frieden in der Welt, in unserer Gesellschaft und in uns Menschen? Die meisten erwarten unbewusst, der Frieden müsse ‚von oben‘ kommen oder sei von Politikern abhängig. Und kaum jemand bemerkt, dass er selbst oft zu den ‚Kriegstreibern‘ und ‚Brandstiftern‘ in dieser Welt gehört. Denn der Zustand unserer Welt entsteht von innen nach außen und von unten nach oben, d.h. aus dem Bewusstseinszustand von Millionen Menschen. Jeder von uns ist mitverantwortlich dafür, wie es in unserer Welt heute aussieht und morgen aussehen wird, angefangen von unserer eigenen Innenwelt, in unseren Familien, Nachbarschaften, Vereinen, Firmen und anderen Gemeinschaften, in denen der Sinn für Gemeinschaft, Zusammengehörigkeit, Verständnis, Solidarität und Mitgefühl in den letzten Jahrzehnten stark schwindet.

So, wie es in uns aussieht, in unseren Gedanken und Gefühlen uns selbst gegenüber, unseren Eltern und Schwiegereltern, Geschwistern, unseren Partnern und Ex-Partnern, unseren Nachbarn und KollegInnen, unseren Vorgesetzten und Ex-Chefs usw. gegenüber – so sieht es im Großen in unserer Gesellschaft aus. So, wie es in unseren Familien aussieht, so sieht es in der Welt aus: Zwietracht, Spaltung, Neid, Missgunst, Verurteilung und Ausgrenzung etc.

Robert Betz über die Liebe