Dagmar Kloss

Dagmar definierte sich schon früh über Leistung, sei es im Sport, schulisch und später als erfolgreiche Key Account Managerin. Druck und Stress sowie Kümmern um Andere waren an der Tagesordnung. Im Außen hatte sie irgendwann alles erreicht und war dennoch innerlich leer, suchend und hatte starke Suchttendenzen. Ihr Körper erkrankte oft und in einer Magersucht legte sie alles Weibliche ab und „stand ihren Mann“. Sie kämpfte unaufhörlich „für das Gute“ und war 18 Jahre lang jede Nacht von Albträumen geplagt.

Für sie war die Transformationstherapie die Kehrtwende in ihrem Leben und wie ein neues Erwachen. Die Albträume lösten sich auf und sie erkannte, dass ihr Weg nun ein weicher, fließender und annehmender sein durfte.

Dagmar ist es heute eine Herzensfreude, mit viel Empathie und ganzheitlichem Verständnis, Menschen in eigener Praxis und auf Seminaren therapeutisch zu begleiten und sie an ihre innewohnenden Potenziale und Heilungskräfte zu erinnern. 

Keine Veranstaltungen gefunden.