Aktueller Brief Februar 2021

Liebe Freundinnen und Freunde,

Ich grüße euch herzlich in dieser uns alle bewegenden Zeit, in der sich die Welt und die Menschheit schneller verändert, als wir es uns vorstellen können. Wohin, in welche Richtung sich deine Welt, dein Leben in diesen Monaten und Jahren verändert, das hängt nur von einem Menschen ab, von dir selbst. Genauer: davon, wie du auf all das re-agierst, was a) im Außen geschieht und b) was in dir dadurch ausgelöst wird.

Das sind bei vielen jetzt Gefühle wie Angst, Wut, Ohnmacht, Hilflosigkeit bis Verzweiflung und andere. Wenn solche Gefühle auch in dir selbst jetzt auftauchen, dann betrachte die ganze Situation wie einen großen „Arsch-Engel“, der deine Gefühlsknöpfe drückt und der letztlich einige (verpackte) Geschenke für dich bereithält. Solange du nur wütend Schuldige suchst oder nur im Außen nach Lösungen suchst, wirst du die Geschenke dieser Zeit und den Sinn des Ganzen nicht erkennen.

Die unangenehmen Gefühle, die jetzt in vielen hochgeholt werden, ob Wut oder Ohnmacht, Angst oder Einsamkeit, waren schon seit Jahrzehnten in diesen Menschen, jedoch ungeliebt, abgelehnt und verdrängt. Jetzt ruft uns das Leben zu: „Es ist Aufräum-Zeit! Bring Licht und Ordnung in dein Inneres! Du wirst angehalten, um innezuhalten und nach Innen zu gehen! Um deine Gefühle zu fühlen, um deine verurteilenden, unwahren Gedanken zu klären und um dein Herz zu öffnen für die Liebe zu dir selbst, zum Leben und zu all deinen Mitmenschen.“ Ja, zu ‚allen‘! Denn solange du noch einen verurteilst, und dich als Ankläger und Richter über ihn erhebst, hast du etwas Wesentliches in und an dir selbst noch nicht erkannt. Und erzeugst weiteren Unfrieden in dir und in deiner Welt.

So wie beim Wandel der Raupe zum Schmetterling geht es auch bei uns Menschen jetzt um einen ungeheuren Vorgang der Transformation, der nur vom Herzen verstanden werden kann. Es geht jetzt darum, wieder zu dem Liebeswesen zu werden, das wir alle von Natur aus waren und sind.

Frage also nicht ungeduldig: „Wann ist das hier alles endlich vorbei?“ Sondern: „Habe ich selbst schon meine ‚Hausaufgaben‘ gemacht, die mir das Leben jetzt stellt? Bin ich mir selbst, meinem Herzen schon nähergekommen? Bin ich schon selbst das lebendige Vorbild eines freundlichen, liebevollen, friedenstiftenden Menschen – so wie ich mir alle Menschen wünsche?“

Wer diese Zeit optimal für sich und sein neues Innenleben nutzen will, den lade ich zu drei bewegenden Online-Seminaren ein:

07.02.2021 Online-Tagesseminar mit Monika Gschwind
„Glücklich sein in schwierigen Zeiten – So gehst du gestärkt durch Krisen und Konflikte“

14.02.2021 Online-Seminar mit Robert Betz zum Valentinstag:
„Lasst es wahrhaft Liebe sein! - Wie du deine Beziehung zu deinem Partner liebevoll gestalten oder auffrischen kannst“

07.03.2021 Online-Tagesseminar mit Pat Schneider:
„Liebe und genieße dein Frau-Sein – Wie Frauen lernen, sich selbst anzunehmen, zu lieben und wertzuschätzen“

Nähere Informationen zu den drei Seminaren findest du in Kürze unter
https://robert-betz.com/events

Ich wünsche dir und uns allen, dass wir in wenigen Jahren sagen können: „Mama mia! Das hätte ich nie gedacht, dass so viel Gutes aus dieser Situation entstehen kann!“

 

Herzliche Grüße

Euer