Liebe Freunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

ich lade Euch herzlich ein, hier in meinem Gästebuch Eure Meinung und vor allem Eure Erfahrungen, die Ihr vielleicht schon mit den Inhalten meiner Arbeit und der Arbeit der Seminarleiter, Therapeuten und Coaches gemacht haben, mit anderen Menschen zu teilen.

Euer

12. Februar 2007

Petra und Samuel Dav

Lieber Robert,

mein kleiner, ungeborener Sohn und ich möchten uns herzlich bei Dir und Deinem Team für das Fülle-Seminar vom 02.02. bis 04.02.07 in Herrsching bedanken. Ich komme ursprünglich selbst aus der Medizin und habe 12 Jahre Kinder und Damen betreut, die in schwerer psychischer Not waren.
Ich habe viele Therapeuten und Psychologen auf meinem Weg kennengelernt und kann eines aus vollem Herzen sagen: Ich habe mit Abstand, nicht einmal annähernd einen Menschen kennengelernt
der so eine unglaubliche Fähigkeit hat die Seele und das Herz der Menschen zu berühren und zu heilen. Ich vertrete seit meiner Geburt absolut deine Worte und doch viel es mir so oft so schwer auf mein Herz zu hören. Ich fühle mich wie neugeboren und strotze vor Selbstbewustsein. Ich hoffe das Dich noch viele Menschen finden. Ich habe mein Leben schon immer, trotz kleiner Einbrüche, in unglaublicher Fülle gelebt. Viele Menschen sagen mir oft, dass das was ich erreicht habe und lebe unglaublich ist. Ich kann nur jedem empfehle, es auszuprobieren ! Das Leben ist voller großer Wunder !

08. Februar 2007

Robert

Lieber Robert,

vielen Dank für das Seminar "Vom Mangel zur Fülle" vom 02. bis 04. Februar 2007 in Herrsching. Die Tage stellten für mich wertvolle Erfahrungen dar. Ich fand es toll, dass Du so viele Ansätze verschiedener spiritueller Meister (Mario Mantese, Paul Ferrini, Katie Byron) eingebracht hast. Durch Deine einfühlsame und direkte Art ist mir vieles bewusster geworden. Da ich mich viel mit Engeln beschäftige, habe ich mir die Erzengel CD mitgenommen, sie spricht mich sehr an.

Weiterhin wünsche ich Dir viel Glück & Erfolg! Herzlichen Dank für alles!

05. Februar 2007

Gerhard

Lieber Robert,
ich sage Danke von Herzem dem Menschenfreund und meiner inneren Führung für den Schritt zu "Pinke, Kohle, Mäuse", Magische Momente: Türen gehen auf, an dem das Erkennen bisher stockte. Der kritische Verstand hat nun ein bewusstes, liebevolles Herz hilfreich zur Seite. Das, was du induzierst hast, ist von unschätzbarem Wert. Mögen viele weitere "Sucher" ihre Kostbarkeit, Herzensliebe und Verantwortung auch mit deiner Unterstützung finden - es ist ihr Geburtsrecht. Dem "Geburtshelfer" und all jenen Begleitern im Seminar, die wie auch immer mitgewirkt haben, meine höchste Achtung und grösste Dankbarkeit.

In Verbundenheit
Gerhard

30. Januar 2007

Katharina

Lieber Robert,

seit dem Seminar "wahre Liebe lässt frei"in München sind nun schon wieder einige Wochen vergangen.Wochen, in denen ich nochmals durch den tiefen Schmerz des Verlassenwerdens gehen durfte.
Du sagtest im Seminar,dass der Verlust eines Partners, sei es durch Tod oder Trennung, nur einen alten Schmerz auslöst. Einen Schmerz, der schon lange da ist und einfach nur bejaht, geliebt, gefühlt und dann verwandelt, ja in die Freiheit geschickt werden möchte.
Durch einige Seminare, Meditationen und Bücher, die ich gelesen habe,war dies meinem Verstand auch schon lange klar.
Aber jetzt, in diesem Seminar, in der für mich beeindruckenden Trauermeditation, konnte ich den heftigen Schmerz des Verlassenwerdens in meinem Herzen fühlen.
Einen Schmerz, den ich mir seit Jahren durch viele unwahre Gedanken und Verhaltensmuster immer wieder selbst zugefügt habe.
Gedanken wie "ich werde immer verlassen", "ich bin nicht liebenswert", "ich brauche einen Partner" usw.nährten diesen Schmerz.
In diesem Seminar durfte ich nochmals anschauen, welche Beziehung ich zu mir selber hatte, wie treu ich mir selbst gegenüber war und bin.
Mir ist bewusst geworden, dass ich mich über viele Jahre selbst verleugnet, meine Wahrheit in Beziehungen nicht gelebt habe aus Angst vor dem Verlassenwerden.
Ich wollte vermeiden, von den Menschen, die ich liebte, verlassen zu werden und habe dadurch mich selber immer wieder verlassen, meine Wünsche, Sehnsüchte, verleugnet.
Viele Jahre habe ich nicht auf die Signale meines Körpers gehört,w enn ich Dinge tat, die mein Herz nicht erfreuten, nur um Verluste zu vermeiden und in einer Beziehung zu leben, in der ich Sicherheit und Liebe erwartete.
Nach diesem Seminar spüre ich täglich mehr und mehr, dass die Beziehung zu mir selber die wichtigste ist. Sie ist der Beginn einer lebenslangen Romanze. Und sie ermöglicht mir, ohne Ängste neue Beziehungen einzugehen, in welcher Form auch immer. Den Mut zu haben zum Risiko,zu meiner Verletzlichkeit. Mich so zu zeigen wie ich bin, mit allem was nur mich ausmacht. Denn ich weiss jetzt, dass ich niemals verlassen werden kann, dass es keine Trennungen in den Herzen gibt.

Danke für dieses Wunder "volle" Seminar
Katharina

27. Januar 2007

Peter

Lieber Robert,

seit 3 jahren versuche ich, den Groll gegen meine Exfrau abzubauen. Beim letzten "Arschengelseminar" in Kissleg hatte ich eine wunderbare Begegnung mit ihr im Traum. Du hattest mich gefragt, wie es mir die Nacht ergangen ist (falls Du Dich erinnerst). Auch in der Muttermeditation bin ich erstmals an meine Mutter rangekommen und Du sagtest, ausser ihr würde auch ich sie festhalten, so dass sie nicht sterben könne. Das hat mir eingeleuchtet, ich habe sie im Heim besucht und habe loslassen können. Und jetzt kommts: Eine Woche nach dem Seminar, also vor einer Woche ist sie friedlich gestorben. Und meine Frau habe ich getroffen und konnte gut mit ihr reden und sie hat sogar Versöhnungsbereitschaft signalisiert. Und mein Sohn hat nach 4-monatiger Suche einen Arbeitsplatz gekriegt.

Es geht mir gut. Danke.

Liebe Grüsse
von Peter aus Ravensburg

26. Januar 2007

Eva

Hallo Robert,

wir kennen uns noch nicht, aber ich schreib mal du, denn wie sind ja alle eins.

Durch "Zufall" sind deine Cds zu mir gekommen. Und ich bin begeistert.
Ich habe lange überlegt, ob ich dies hier schreiben soll. Mein Verstand hat nein gesagt, aber mein Herz war ganz wild darauf. Also habe ich nach gegeben.
Was ich eigentlich sagen möchte: "Ich finde es superklasse das Du deine Seminare für Arbeitslose für die Hälfte anbietest. Sonst hätte ich es mir nicht leisten können mich bei Deinem Seminar "Pink, Kohle, Mäuse" anzumelden. Ich möchte Dir dafür tausend DANK sagen, dass du auch Menschen die im Moment im Mangel sind, die Möglichkeit gibst selbigen Zustand zu verlassen. Mein Herz singt:-)

Liebe Grüße
Eva

23. Januar 2007

Dr. Franz Milz

Lieber Robert,

Dein Friedensseminar vom 05.-07.01.2007 in Kißlegg hat mir richtig gut getan und viel Freude bereitet. Es hat mir nochmals ein tiefes Verständnis für die wirklich wichtigen Prozesse im Inneren gebracht und zahlreiche Anregungen zur praktischen Umsetzung im Alltag. Ich schätze Deine Klarheit, aber auch den Humor, mit dem Du erklärst, wie unser Leben psychologisch und spirituell funktioniert und wie Glück, Erfolg und Frieden entstehen. Wie von Dir angekündigt, sind bereits einige Segnungen des Seminars eingetreten. Ich kann Deine Vorträge und Seminare nur weiterempfehlen. Vielen herzlichen Dank


Dein Franz

18. Januar 2007

A.M.

Lieber Herr Betz,

hier möchte ich Ihnen meine "heilsame" Erfahrung Ihrer Meditationen "Befreie und erlöse das Kind in Dir" sowie "Mich selbst annehmen und mir selbst vergeben" mitteilen.

Wie Sie wissen, übe ich seit vielen Jahren Bewußtseinsarbeit/Lichtarbeit und Heilung des inneren Kindes aus.
Bei meiner bisherigen "Arbeit" mit mir selbst, fehlte ein ganz elementarer Teil, und zwar das Annehmen und wirkliche Fühlen.

Auf meinem Weg der Bewusstwerdung erlaubte ich mir bereits vieles, anzuschauen und anzunehmen. Vieles konnte auch schon Heilung erfahren.
Aber ein wichtiger Teil, ja ich will ihn den Kernpunkt meiner Trennung nennen - erlaubte ich mir nicht zu fühlen.

Mit Ihrer Meditation "Befreie und erlöse das Kind in Dir", erfuhr ich erstmals, wie es ist, meinem wahren ICH zu begegnen. Ich traf auf das kleine Mädchen von einst, es war noch sehr klein, dass mit so einer tiefen Liebe gekommen war und dessen Auftrag es (noch immer ist) Liebe zu verbreiten.
Dieses kleine Mädchen wurde bereits sehr früh mit seiner Liebe abgelehnt - für sein Umfeld war diese Liebe unerträglich - Zumal ich in eine Familie kam, in der absolute Dunkelheit herrschte.
Relativ früh entschied ich mein Herz zu verschließen. Mein Verstand entwickelte schnell die offensive und lies mich glauben:
Viel, ja ganz viel tun zu müssen, damit ich anerkannt, respektiert und angenommen würde. Vergeblich! Somit entwickelten sich immer mehr Abhängigkeiten und Gefühle wie Nichtselbstwert, mangelndem Lebenswillen, Selbsthass, Ablehnung, Schuldgefühle u.v.m.

Erst das wahrhafte FÜHLEN dieser Aspekte lies die Wahrheit in mir Klar zum Vorschein kommen. Das es sich hierbei um selbst erschaffene Anteile handelte um überhaupt überleben zu können. Alles was ich bis dahin an mir verurteilte, entsprach nicht meiner GÖTTLICHEN WAHRHEIT. Aber sie schützten mich vor weiteren Verletzungen.

Allen Menschen, die mit mir in irgendeiner Art und Weise verstrickt waren, Vater, Mutter, Geschwister und anderen Personen hatte ich bereits verziehen und energet. Bindungen durchtrennt. Und immer noch lebte ich nicht im Einklang mit mir selbst.

DANK Ihrer Meditationen "Mich selbst annehmen und mir selbst vergeben" ist es mir gelungen mein menschliches Sein mit meinem göttlichen Ursprung zu verbinden, EINS zu sein. Es ist geschehen, unglaublich.
Ein so wunderschönes, wunderbares Gefühl, dass ich hier noch keine Worte finde um es auszudrücken.

Bisher glaubte ich immer nur daran, das alles schwer im Leben sei und ich mir viel erarbeiten müsse. Ich konnte nicht glauben, dass das wahre Fühlen einfach sein kann.

Es ist einfach, wenn die Bereitschaft dazu da ist. Die Bereitschaft, hinter den Schleier des Gefühls zu schauen und anzunehmen, denn das was sich erst als Dunkelheit zeigt ist in Wahrheit das Licht was sich aus Angst versteckt hat.

Für Ihre Unterstützung DANKE ich Ihnen aus meinem ganzen Herzen mit einer gedanklichen Umarmung,

A.M.

Wir freuen uns, wieder zahlreiche Veranstaltungen anbieten zu können, natürlich unter Einhaltung der gesetzlichen Auflagen und Hygieneregeln. Für zahlreiche Vorträge, die nicht durchgeführt werden konnten, gibt es Ersatztermine.

Kundenservice Robert Betz Transformations GmbH

Bei Fragen steht unser Kundenservice gerne zur Verfügung

Tel.: +49 (0)89 - 890 830-0
Fax: +49 (0)89 - 890 830-499
info@robert-betz.de

Bürozeiten:
Montag – Freitag von 9:00 bis 17:30 Uhr
Mittagspause von 12:30 bis 13:30

XING-EVENTS Kundenservice

Für Fragen rund um die Ticketabwicklung von Vorträgen und Tagesseminaren wende dich bitte an unseren Ticketdienstleister XING-EVENTS:

Tel.: 0800-2642636 oder +49 (0) 89 552 73 58 11

support@xing-events.com

Adresse

Robert Betz
Transformations GmbH
Bavariaring 26
D-80336 München

Newsletter Anmeldung

Roberts aktuellen Brief und mehr regelmäßig als Newsletter erhalten