Kathrin Steinbach

Kathrin Steinbach

Wenn es im Leben zu Krisen oder Konflikten, wie Arbeitsplatzprobleme, Krankheiten, Partnerschaftskonflikte, Trennung, Konflikte in der Familie oder Tod usw. kommt, so entstehen oft Angst, Trauer, Wut, Verunsicherungen oder andere Leidenszustände. Wir sehen uns dann oft als Opfer, anderer Menschen oder der Lebensumstände. Diese Verunsicherungen entstehen dadurch, dass wir die „ negativen Gefühle“ und das, was gerade um uns herum passiert, ablehnen. Diese Krisen sind eine Aufforderung, in eine neue Richtung zu gehen. Die Transformationstherapie ermöglicht uns, den Wandel vom Unbewussten in eine neue Bewusstheit zu gelangen, Zusammenhänge zu verstehen und dadurch einen anderen Blickwinkel auf die belastenden Situationen zu bekommen. In kurzer Zeit können Leidens- und Mangelzustände auf der physischen, emotionalen, mentalen und geistigen Ebene transformiert und gelöst werden. Der Kern der Transformationstherapie bezieht sich auf das Fühlen und das Annehmen dieser Gefühle. Sie bezieht sich auf die Ursachen und kuriert nicht nur die Symptome. Ich begleite und unterstütze dich Schritt für Schritt bei deinen Klärungs- und Veränderungsprozessen, um zum selbstbewussten und verantwortungsvollen Gestalter deines Lebens zu werden. Du lernst dich selbst anzunehmen, aus der Opferrolle heraus zutreten und in Liebe zu dir selbst und zu deinen Mitmenschen, bewusst neue Entscheidungen zu treffen und Veränderungen für dein Leben vorzunehmen. Ich möchte gemeinsam mit dir auf die Situationen in deinem Leben eingehen und dir Werkzeuge in die Hand geben, dein Leben nach deinen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten, damit du dein Leben in Liebe, Leichtigkeit, Fülle, Freiheit, Freude, Frieden und Gesundheit leben kannst.


Herzliche Grüße
Kathrin Steinbach

Kathrin Steinbach

Kathrin Steinbach

Transformations-Therapeutin nach Robert Betz, Transformations-Coach für die Wirtschaft

Wohrsberg 64 a
DE - 29410 Salzwedel

+491704088680
+493901303014
http://robert-betz.com/kathrin-steinbach/
Kathrin.steinbach1@gmx.de

Bietet Telefon-Beratung an
Mein Gedanke für den Tag
Montag
22
Oktober
43. Woche

Wir benutzen die Menschen unseres Umfeldes häufig, um nicht bei uns selbst hinzuschauen und glauben, wenn der andere sich ändere, ginge es uns besser. ...

Montag
22
Oktober
43. Woche

Wir benutzen die Menschen unseres Umfeldes häufig, um nicht bei uns selbst hinzuschauen und glauben, wenn der andere sich ändere, ginge es uns besser. Das ist ein Irrtum. Durch das ‚Den-Anderen-ändern-Wollen‘ verhindern wir, dass wir selbst etwas in uns verändern.