Gudrun Grether

Gudrun Grether

Gudrun Grether

Transformations-Therapeutin nach Robert Betz

Zur Person

Ich bin Transformationstherapeutin nach Robert Betz.

"Ändere nicht dein Leben, sondern LEBE DEIN ÄNDERN"

Dies ist meine Erkenntnis und mein Impuls den ich mit einem gut funktionierenden Handwerkszeug an andere Menschen weitergeben möchte.

Durch die Transformationstherapie von Robert Betz wurde mir persönlich eine Möglichkeit geboten vieles klarer zu sehen und bewusster mit Situationen umzugehen und dies möchte ich an andere Menschen vermitteln und weitergeben. 

DANKE, dass du mich gefunden hast und vielleicht möchtest auch Du einen neuen Weg einschlagen in Bewusstheit, Klarheit und Vertrauen.

Ein LEBEN nach den 4 F's.........

                              in FRIEDEN mit Dir und 

                                                                         Deinen Mitmenschen

                               in FREUDE an Deinem Wirken und an

                                                                         Deiner Arbeit

                               in FREIHEIT in Dir &

                                                                         Deinem Denken

                               in FÜLLE in Dir und in

                                                                         Deinem Leben

 

Ich freue mich sehr auf DICH.

Gudrun

                                                  

                                       


Deine Gefühle möchten nur gefühlt werden. Höre auf, dich von ihnen abzulenken und sie zu verdrängen und mache sie zu deinen Freunden, denn nur so kannst du sie verwandeln.

Gudrun Grether

Gudrun Grether

Transformations-Therapeutin nach Robert Betz

Rührbergstraße 2e
DE - 79639 Grenzach-Wyhlen

+49 7624 9896710
+49 170 484 989 1
www.gudrungrether.de
gudrun.grether@web.de

Bietet Telefon-Beratung an
Mein Gedanke für den Tag
Montag
18
Januar
03. Woche

Viele von uns kommen durch die äußeren Ereignisse jetzt an ihre Gefühle, die sie über viele Jahre verdrängten. Neben der Angst gehören hierzu vor ...

Montag
18
Januar
03. Woche

Viele von uns kommen durch die äußeren Ereignisse jetzt an ihre Gefühle, die sie über viele Jahre verdrängten. Neben der Angst gehören hierzu vor allem die Wut und die dahinterliegende Ohnmacht. Wir dürfen jetzt begreifen, dass es unsere eigene Ohnmacht ist, die uns wütend werden lässt.