Beatrice Köhler

Glück ist eine Entscheidung, nicht eine Erfahrung. Neale Donald Walsch

Beatrice Köhler

Transformations-Therapeutin nach Robert Betz, Transformations-Coach für die Wirtschaft

Am Weißen Rain 24
DE - 64646 Heppenheim

+4915774222315
www.bea-transformation.de
info@bea-transformation.de

Bietet Telefon-Beratung an


Schön, dass du da bist!

Was hindert dich (noch) an einem glücklichen und selbstbestimmten Leben?

  • Hast du das Gefühl, immer funktionieren zu müssen und fühlst du dich oft leer und erschöpft?
  • Möchtest du deine eigenen Bedürfnisse wahrnehmen und nach ihnen leben?
  • Wünschst du dir erfüllende und harmonisch Beziehungen zu Menschen aus deinem Umfeld?

 

Stressmanagement

Wir befinden uns oft in einem Hamsterrad, dem wir meinen, nicht entkommen zu können. Beruflich wie privat kommen viele Anforderungen auf uns zu, die uns Kraft und wertvolle Lebensenergie nehmen.  Erkenne deine persönlichen Muster, die dich im Alltag bremsen und komme wieder in die Handlungsfähigkeit. Erfahre, dass du nicht Opfer der Umstände bist, sondern dein Leben selbst steuern kannst.

 

Klärung von Lebensthemen

Viele Menschen sind noch sehr mit ihrer Vergangenheit verstrickt. Das schränkt ihre Lebensqualität oft ein und kann zu Wiederholungen und Konflikten mit Mitmenschen und einem Leben in Mangelzuständen führen. Erkenne dein persönliches Lebensthema, löse alte Denkstrukturen auf und entscheide dich für einen neuen Weg, den du mit Überzeugung und Liebe zu dir selbst gehen darfst.

 

Vom Umgang mit negativen Gefühlen

Trauer um einen geliebten Menschen, Trennung einer Partnerschaft oder andere Schicksalsschläge: Wir alle werden im Leben mit extremen Gefühlszuständen konfrontiert. Erkenne, dass alles im Leben einen Sinn hat, auch wenn er sich dir in der aktuellen Situation noch nicht erschließt. Denn: Du kannst das Leben nur rückwärts verstehen, aber leben musst du es vorwärts, wie Søren Kierkegaard es einmal formuliert hat. Lerne den Umgang mit negativen Gefühlen wie Trauer, Angst, Wut, Schuld und Scham. Ich begleite dich einfühlsam auf diesem Weg.

Wenn du dich durch meine Erfahrungen angesprochen fühlst, muntere ich dich auf, dich bei mir zu melden. Ich freue mich in jedem Fall, dich begleiten zu dürfen.

Grüße, die von Herzen kommen

Beatrice Köhler

 


Zur Person

Über mich

Ich bin Lehrerin am Gymnasium und ausgebildete Schreibleiterin für biografisches Schreiben. (Zertifikat am Institut für Kreatives Schreiben, Berlin e. V.)

Wegen einer langen Migränezeit, die in meiner Jugend begann, war ich über Jahre hinweg gezwungen, nach innen zu schauen, um den Grund für meine ständigen Schmerzen zu erkennen. Mit der Transformations-Therapie habe ich ein Instrument gefunden, um an meine Gefühle zu kommen, die ich über sehr lange Zeit nicht wirklich wahrgenommen habe. Heute bin ich froh, Zusammenhänge zu erkennen und alte Muster aufzulösen, die mich immer wieder in eine Sackgasse führten. Auch das Schreiben (kreatives Schreiben, autobiografisches Schreiben, Tagebuch, Kurzgeschichten und Essays), war für mich ein heilsamer Weg zu mir selbst, den ich gerne weitergebe.  

Heute kann ich mit Gewissheit sagen, dass ich durch die aufregende und spannende Zeit der Ausbildung zur Transformations-Therapeutin zu einem glücklichen, selbstbestimmten und in seiner Mitte ruhenden Menschen geworden bin. Ich sehe meine Aufgabe als Transformationstherapeutin und Coach darin, Menschen in ihren eigenen Prozessen zu unterstützen und meine Erfahrungen an sie weiterzugeben.

Als Coach für die Wirtschaft arbeite ich mit Führungskräften, die langfristig Denkmuster in ihrem Unternehmen ändern möchten. Dabei wird der Fokus vom reinen Zahlen-Daten-Fakten-Denken auf den Umgang der Chefetage mit ihrer Belegschaft gelegt. Hier darf sich ein Bewusstsein entwickeln, das die Persönlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wahrnimmt, anerkennt und Potentiale entfalten lässt. Wenn dies gelingt, stehen auch die Mitarbeiterin und der Mitarbeiter für das Unternehmen und nicht nur die Chefin oder der Chef.  Grundgedanke meines Coachings ist: Die menschliche Existenz sollte die Basis unseres Handelns sein und nicht nur die Wirtschaftlichkeit.