Helke Dammann

Als Kinder dachten wir immer alle, wenn wir erst einmal groß sind, werden wir nicht länger verletzlich sein. Aber erwachsen werden bedeutet Verletzlichkeit akzeptieren, und lebendig sein heißt verletzlich sein.
Madeleine L'Engle (1918 - 2007), amerikanische Autorin

Helke Dammann

Transformations-Therapeutin nach Robert Betz, Transformations-Coach für die Wirtschaft

Habenhauser Dorfstr. 14 c
DE - 28279 Bremen

+49 176 74801490
helke@nord-com.net


Die Transformations-Therapie nach Robert Betz® ist ein völlig neuer Ansatz zur Persönlichkeitsförderung und -entwicklung und zur Klärung von Lebensthemen. Die Transformations-Therapie begleitet Menschen und hilft ihnen aus Lebenskrisen heraus. Sie hilft Menschen wirkungsvoll und in einer sehr kurzen Zeit in ein Leben der Gesundheit, Freiheit, der Freude und des kraftvollen Selbstausdrucks zu kommen. Die Transformations-Therapie ist ein intensiver Prozess der Selbst-Erforschung, Selbst-Entwicklung und Befreiung aus begrenzenden und leidvollen Zuständen auf der physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Ebene. Die meisten Menschen sind noch intensiv mit ihrer eigenen Vergangenheit verstrickt. Das schränkt ihr Leben immens ein. Das Ziel der Transformations- Therapie ist es zu einem Menschen zu werden, der glücklich, erfüllt und erfolgreich seinen Weg als bewusster Schöpfer seiner Lebenswirklichkeit geht, in der Liebe zu sich selbst, zu seinen Mitmenschen und zum Leben.


Zur Person

Als waschechte Bremerin bin ich hier aufgewachsen, zur Schule gegangen und habe nach dem Abitur eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau gemacht.

Mein beruflicher Weg hat mich vom Stahlrohrhandel über den Maschinenbau und die Pharmaindustrie zur Holzindustrie gebracht, wo ich seit über 22 Jahren tätig bin, seit 5 Jahren als Vertriebsleiterin.

Ich hatte seit vielen Jahren das Gefühl, dass mein aktueller Job nicht das ist, was ich wirklich machen möchte, wusste aber auch nicht so genau, wonach ich tatsächlich suchte.

Beim Einkaufen stieß ich dann im Frühjahr 2012 auf das Buch "Willst Du normal sein oder glücklich?" und fühlte mich sofort angesprochen, denn ich war nicht wirklich glücklich und dachte, das läge daran, dass ich mich alles andere als normal fand. Im dem Buch wurden viele meiner Probleme angesprochen und ich war begeistert davon, eine Möglichkeit zu sehen, an meinen Problemen arbeiten zu können.

Als erstes besuchte ich einen Vortrag von Robert Betz und kurz danach eine Transformationswoche. Ab da war es für mich klar, dass die Transformationstherapie genau das ist, wonach ich gesucht habe. Ich machte die Ausbildung zur Transformationstherapeutin und werde in 2016 die weiterführende Ausbildung zum Transformationscoach für die Wirtschaft machen.