Annelies Maes

Anspannung ist, wer du glaubst, sein zu müssen. Entspannung ist, wer du bist.

**

Sei - versuche nicht zu werden | Osho

Annelies Maes

Transformations-Coach nach Robert Betz

Nobelstraat 19A
NL - 3039 SC Rotterdam

0031 (0) 6 513 138 79
www.anneliesmaes.nl
maes_annelies@yahoo.com

Bietet Telefon-Beratung an


HERZLICH WILLKOMMEN! Ich freue mich, dass du da bist. 

Es gibt „Probleme“, Themen und Krisen aller Art. Die Lösung ist jedoch immer die Gleiche: Liebe.

Klingt das (noch) zu einfach? Oder eher zu schwer?

Die Transformations-Therapie nach Robert Betz® ist ein wunderbarer Begleiter auf dem Weg der wahren Selbstliebe. Und wenn du dich selbst wirklich liebst, mit all deinen Macken, Unvollkommenheiten und Schwächen, dann gibt es nichts mehr zu fürchten. Dann brauchst du nicht länger zu versuchen irgendwas oder irgendjemanden zu werden... du kannst einfach sein

Wie kommt man nur dahin?

Das wird wohl harte Arbeit sein... denkst du nun vielleicht. Da habe ich gute Nachrichten: der Weg darf leicht und entspannt sein.

Ein wenig Mut braucht man vielleicht, um den ersten Schritt zu gehen, einen Termin zu vereinbaren. Und ein bisschen Disziplin, um tatsächlich einiges in seinem Leben zu ändern, Zeit für sich zu nehmen und sich gelegentlich hinzusetzen für eine Meditation. Aber dann wirst du feststellen, wieviel Spaß es machen kann, an sich selbst zu arbeiten! Und du wirst erfahren, wie entspannend es ist, zu lernen, dass wir uns gar nicht so anstrengen müssen... dass wir uns nicht durchquälen müssen... weil es einen anderen Weg gibt: den Weg des Herzens.   

Bist du bereit, dich selbst erneut kennenzulernen? Weißt du nicht, wie es mit dir weitergehen soll, nur, dass du so nicht weitermachen willst? Willst du dein Leben neu gestalten? 

Ich begleite dich mit Lust und Liebe auf deinem Weg!

¤


Zur Person

Einige Fakten über mich

Ich bin:

  • Transformationstherapeutin nach Robert Betz. 
  • eine 33-jährige Niederländerin die in Rotterdam wohnt.
  • freiberufliche Redakteurin und Autorin. 

Und einiges zu meinem Weg

Das Jahr 2012 werde ich wohl nie vergessen. Das war das Jahr, wo ich in eine tiefe Krise geriet und nicht wusste, wie es weitergehen sollte mit mir. Es fühlte sich so an, als ob es nur noch falsche Entscheidungen gab. Egal was ich gemacht oder gewählt hab, es hat sich falsch angefühlt. 

Dann habe ich um Hilfe gebeten und bin verschiedenen Personen begegnet, die mir alle ein Stück vom Puzzle gezeigt haben. So wurde mir klar, dass ich zuerst alles loslassen musste. So lange ich krampfhaft versuchte alles im Griff zu behalten, würde sich nie was verändern können.

Ich lernte zu vertrauen, zu entspannen.   

Als ich wirklich losgelassen hatte, kamen die Sachen plötzlich in den Fluß. Und wirklich loslassen hieß, dass ich mich an erster Stelle auf mich selbst fokussierte. Nicht versuchen alle anderen zu ändern, die Umstande oder am Liebsten die ganze Welt... nein, nur mich selbst. Ich hab viel meditiert, viel Zeit mit mir alleine verbracht, viele Spaziergänge in der Natur gemacht.

 Dann lernte ich die Transformations-Therapie kennen. Alles, was ich bis dahin gelernt hatte, wurde von Roberts Worten bestätigt und vertieft. Ich hab zunächst seine Bücher verschlungen und voller Begeisterung einige Mediationen gemacht. Als ich ein Seminar besucht hatte, wusste ich, dass ich mit der Transformations-Therapie weiter machen wollte. Nicht nur für mich, sondern auch um anderen zu begleiten.

Und heute bin ich sehr happy, eine Transformations-Therapeutin zu sein, und damit in der Lage zu sein, anderen erfahren zu lassen was ich selber hab erfahren dürfen. Weil ich mir einfach wünsche, dass jeder erfährt wie leicht und entspannt das Leben sein kann... wie schön das Leben ist!